Connect with us

Welt

USA töten Al-Kaida-Chef Al-Sawahiri mit Drohne

Redaktion

Published

on

Knapp ein Jahr nach dem US-Truppenabzug aus Afghanistan haben die USA den Islamisten-Führer Al-Sawahiri mit einer Drohne getötet.

Washington/Kabul. – Die USA haben den Anführer der islamistischen Terrororganisation Al-Kaida, Aiman al-Sawahiri, mit einem gezielten Drohnen-Angriff in der afghanischen Hauptstadt Kabul getötet. Das gab US-Präsident Joe Biden am Dienstagmorgen in Washington bekannt. Der Ägypter sei am Wochenende bei einem „Präzisionsschlag“ getötet worden, als er auf den Balkon eines Hauses getreten sei. Es habe keine zivilen Opfer gegeben. Laut Angaben einer ranghohen Vertreterin der US-Regierung sei der Drohnen-Angriff über Monate vorbereitet worden.

Bin-Laden-Nachfolger war für Terroranschläge verantwortlich

Al-Sawahiri war Nachfolger von Osama bin Laden und soll Drahtzieher von mehreren Terroranschlägen gewesen sein. „Jetzt wurde der Gerechtigkeit Genüge getan. Und diesen Terroristenführer gibt es nicht mehr“, sagte US-Präsident Biden am Dienstag.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt