Connect with us

Deutschland

Inflation: Ampel-Regierung mit historisch hohen Gehältern

Redaktion

Published

on

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) erhält mehr als 30.000 Euro pro Monat. Möglich macht es eine Zulage für die Mitglieder des Bundestags. Sie verhilft auch den Ministern zu einem exorbitant hohen Einkommen.

Berlin. – Nach einer Anfrage des AfD-Abgeordneten René Springer ermöglicht die neue „Abgeordnetenentschädigung“ die historisch höchsten Gehälter für die Mitglieder der Regierung. Bundeskanzler Olaf Scholz erhält damit 30.139,81 Euro im Monat, seine Minister 25.573,08 Euro zuzüglich Dienstfahrzeug, Amtswohnung etc. Ein Bundestagsabgeordneter ohne Ministerposten erhält „nur“ 14.906,68 heraus, zuzüglich 12.000 Euro für die Ausstattung ihrer Büros. Die AfD kritisierte diese Diätenerhöhung scharf.

Bestes Deutschland aller Zeiten, zumindest für Abgeordnete

In Zeiten der Inflation und der nahenden Energiekrise lassen sich zunehmend mehr Politiker zu Aussagen bezüglich der Sparsamkeit oder kommenden Entbehrungen für die Bürger hinreißen. Gerade die Inflation von 7,6% und die rapide steigenden Energie- und Lebensmittelkosten setzen weiten Teilen der Bevölkerung zu, Eigentümer von Wohnraum oder Bauwillige werden durch die zahlreichen Steuern und Umlagen sowie die hohen Baumaterialkosten ohnehin geschröpft.

„Weder Fluch noch Schicksal“

Eine Lösung dieser Probleme ist nicht in Sicht, doch sowohl Inflation als auch der Rest dieser Probleme ist „weder Fluch noch Schicksal“ wie AfD-Chefin Alice Weidel konstatierte. Doch diese Fragen könnten für die Regierung zur Zerreißprobe werden, gerade die Frage nach der Reaktivierung der Atomkraft spaltet die Gemüter.


Mehr zum Thema:

Deutschland: Inflation betrug im Juni „nur“ 7,6 Prozent (30.06.2022)

Politik planlos: Lebensmittel- und Energiepreise steigen ungebremst (28.06.2022)

Inflation: Wie wir vom Staat und der EU ausgeraubt werden (01.06.2022)

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt