Connect with us

Welt

Schutz vor illegaler Migration: Polen stellt Grenzzaun fertig

Stefan Juritz

Published

on

Vergangenes Jahr versuchten Tausende illegale Migranten über Polen in die EU zu gelangen. Der neue Grenzzaun zu Weißrussland soll das künftig verhindern.

Warschau. – Polen hat nach eigenen Angaben den Bau des neuen Grenzzauns zu Weißrussland (Belarus) abgeschlossen. Die Stahlmauer ist fünfeinhalb Meter hoch und deckt mit 187 Kilometern fast die Hälfte der polnisch-weißrussischen Grenze ab. Der Rest der Grenze verläuft durch Seen und Flüsse. Die Grenzanlage soll künftig illegale Masseneinwanderungen verhindern und ist dazu mit Bewegungsmeldern und Kameras ausgestattet. Insgesamt soll das Projekt der nationalkonservativen PiS-Regierung rund 366 Millionen Euro kosten.

Buchtipp: „Das Lob der Grenze“ von Heinrich Sickl jetzt im FREILICH-Buchladen bestellen!

Im vergangenen Jahr hatten Tausende Migranten versucht, über die polnisch-weißrussische Grenze in die EU zu gelangen. Dabei kam es auch zu zahlreichen gewalttätigen Ausschreitungen. Die polnischen Grenzsoldaten mussten Wasserwerfer einsetzen. Die EU warf dem weißrussischen Machthaber Alexander Lukaschenko vor, Migranten bewusst an die Grenze gebracht zu haben, um Druck auf die EU auszuüben.


Mehr zum Thema:

Heinrich Sickl: Unsere Grenze liegt in Polen (11.11.2021)

Illegale Migranten durchbrechen erneut polnische Grenze (14.11.2021)

An der Grenze: Anhaltende Konfliktzone (16.11.2021)

Polen: Ministerpräsident warnt vor Migration (18.11.2021)

1 Comment

1 Comment

  1. Avatar

    Zack

    1. Juli 2022 at 10:21

    Mehr davon, bitte. Die gesamte EU-Außengrenze zu Land muß endlich so geschützt werden. Länder, die ihre Grenzen nicht schützen können, werden im Jahrhundert der Massenmigration aufhören zu existieren.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt