Connect with us

Gesellschaft

Wolfen: Staatsschutz ermittelt nach Angriff auf AfD-Wahlkreisbüro

Stefan Juritz

Published

on

Erneut wurde ein AfD-Büro beschädigt. Der AfD-Abgeordnete Roi setzt eine Belohnung über 500 Euro für Hinweise aus.

Wolfen (Sachsen/Anhalt). – In der Nacht auf Freitag haben mutmaßliche Linksextremisten das Wahlkreisbüro des AfD-Landtagsabgeordneten Daniel Roi in Wolfen erneut angegriffen. Die Täter beschädigten dabei sowohl den Rollladen als auch die dahinter befindliche Glasscheibe, die durch die Gewalteinwirkung vollständig zu Bruch ging. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

(c) Daniel Roi

AfD setzt 500 Euro Belohnung aus

„Zu bedenken ist, dass die Brutalität, mit der hier vorgegangen wurde, sich eigentlich gegen Menschen und deren politischen Standpunkt richtet. Mit den Mitteln der Einschüchterung und Brandmarkung wird die Willensbekundung des Wählers, in dessen Auftrag wir unser Mandat ausüben, missachtet“, kommentierte Roi den mutmaßlich linksextremen Angriff. Da solche Übergriffe gegen die AfD immer wieder vorkommen, erwartet sich Roi eine Stellungnahme von Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) und entsprechende Maßnahmen aus dem Innenministerium. „Als Sofortmaßnahme habe ich eine Belohnung von 500 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, ausgesetzt. Ich bitte mögliche Zeugen sich bei mir oder direkt bei der Polizei zu melden“, teilte Roi in einer Aussendung mit.


Wir dokumentieren linke Gewalt in Deutschland, Österreich und der Schweiz: www.linke-gewalt.info

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt