Connect with us

Kultur

DAS POLITISCHE BUCH: Politik für das Volk

Avatar

Published

on

Der „Junge Freiheit Verlag“ hat die wichtigsten Texte des französischen Philosophen und neurechten Vordenkers Alain de Benoist zum Thema Populismus gesammelt und in einem Buch herausgegeben. Manche sind bereits erschienen andere nicht. Der Autor fragt nicht nach konkreten Bewegungen, sondern nach Ursache und Zweck der immer wieder aufbrandenden Populismus-Wellen.

Eine Leserrezension

Alain de Benoists Grundthese lautet, dass der Populismus eine Reaktion auf die Globalisierung ist, welche die Völker als politische Einheiten in Frage stellt. Der populistische Moment tritt dann ein, wenn das Politische durch das Ökonomische, die Moral, die zunehmende Verrechtlichung und die Expertokratie überlagert wird. Wenn die Eliten versuchen ohne ihr jeweiliges Volk zu regieren, stemmt sich der Populismus dagegen.

Volksbezogen und gegen die Fortschrittsideologie

Laut Benoist ist den verschiedenen Bewegungen dabei keineswegs eine Ideologie oder Doktrin gemeinsam, sondern lediglich die „politische Situation als Völker“. Der Begriff „Volk“ hat drei Bedeutungsebenen: Das politische Volk (dḗmos), das durch seine Geschichte und Kultur definierte Volk (ethnos) und das Volk der einfachen Menschen und der unteren Volksklassen (plebs). Sowohl in diesen drei Dimensionen als auch in seinen historischen Wurzeln zeigt sich, dass der Populismus die Links-Rechts-Spaltung überwindet. Schon bei seinen Ursprüngen in Russland und den Vereinigten Staaten, Ende des 19. Jahrhunderts, war er eine Reaktion auf den städtischen Industriekapitalismus und charakterisiert durch seine Volksbezogenheit, die Anknüpfung an sozialistische Elemente und die entschiedene Ablehnung der Fortschrittsideologie. Diese Mischung sorgt bis heute für konzeptionelle Verwirrung.

De Benoist spürt in seinen Texten den Thesen der Linkspopulisten (Laclau, Mouffe), der Kommunitaristen (MacIntyre, Taylor, Sandel) und der Globalisierungskritiker (Negri und Hardt) nach und zeigt auf womit sie recht haben und wo sie fehlgehen. Er beschäftig sich mit klugen Denkern der französischen Linken und äußert wie gewohnt auch Kritik am rechten Lager.

Notwendiges Gegengewicht

Die aktuelle Populismus-Forschung teilt sich grob in drei Herangehensweisen. Populismus als ein Politikmodus (u.a. Jan-Werner-Müller), als eine Reaktion auf die ökonomischen Verwerfungen der Globalisierung (u.a. Philip Manow) und als eine Manifestation eines Kulturkampfes (u.a. Michael Zürn). Neben den unterschiedlichen Ursachenanalysen ist allen Autoren gemeinsam, dass sie den Populismus problematisieren und vor seinen vermeintlichen Gefahren (Demagogie, Autoritarismus, Fremdenfeindlichkeit) warnen. Dieses Buch ist ein bitter nötiges Gegengewicht in einer schiefen Debatte, weil es auch die positiven Aspekte des Populismus anerkennt. Benoist betont, dass in der Demokratie der Schlüsselbegriff weder die Mehrzahl noch das Votum noch die Wahl oder die Vertretung ist, sondern die Mitwirkung. D.h. teilnehmen und sich selbst als Mitglied einer Gemeinschaft, als Teil eines Ganzen zu erfahren und der dieser Zugehörigkeit inhärenten aktiven Rolle gerecht zu werden. Der Populismus fordert mehr Teilnahme und verteidigt die Gemeinschaft als Subjekt des Politischen, sowie als Basis für Demokratie und Sozialstaat.

Klare Analyse

Wer sich von 407 Seiten nicht abschrecken lässt, bekommt eine tiefe und klare Analyse des Populismus. Das Buch ist für alle geeignet, die sich auf der Suche nach Erkenntnis, nicht davor scheuen linken Denkströmungen nachzuspüren. Es liest sich wunderbar flüssig und ist dank der Gabe des Autors, sehr komplexe Ideengeschichte präzise zusammenzufassen, voll kluger Einsichten. Es lohnt sich die Tagespolitik einmal sein zu lassen und sich mit Benoist der Tiefenstruktur des Populismus zu widmen.


Alain de Benoist, „Der populistische Moment. Die Links-Rechts-Spaltung ist überholt“, JF Edition, 2021, 407 Seiten, Euro 25,60,–.

Buch HIER im FREILICH-Buchladen bestellen.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt