Connect with us

Welt

Präsidentschaftswahl: Le Pens Nichte unterstützt Zemmour

Avatar

Published

on

Marion Maréchal kündigte an, Éric Zemmour bei der Präsidentschaftswahl im April zu unterstützen. Ihre Tante Marine Le Pen liegt laut den letzten Umfragewerten auf dem zweiten Platz. Es könnte damit zur Stichwahl zwischen Le Pen und Macron kommen.

Paris. – Knapp einen Monat vor der ersten Runde zur Präsidentschaftswahl in Frankreich kündigt die französische Politikerin Marion Maréchal an, den rechten Präsidentschaftskandidaten Éric Zemmour (Reconquête) zu unterstützen. „Ich schließe mich dem Kandidaten an, dem ich am meisten zutraue, die Ideen, die ich immer verteidigt habe, zum Erfolg zu führen“, begründete Maréchal, Nichte von Marine Le Pen (Rassemblement National), ihre Entscheidung im Interview mit der Zeitung Valeurs actuelles am Sonntag. Mit Zemmour wisse sie, dass es weder „Kompromisse bei den Ideen noch Verzichte bei den Taten“ geben werde.

Marion Maréchal selbst hatte sich vor fünf Jahren aus der Politik und ihrer Partei, der Rassemblement National (früher Front National), zurückgezogen.

Maréchal: Zemmour vereine verschiedene Wählergruppen

Im Interview erklärte Marion Maréchal weiter, sie sei sicher, dass Zemmour sich gut positioniert habe und in einem zweiten Wahlgang für eine Überraschung sorgen werde. Sie sehe sich als Verbündete des rechten Lagers um ihn. Die Rassemblement National habe es aufgrund einer falschen ideologischen und strategischen Ausrichtung über Jahre versäumt, den politischen Raum für sich zu gewinnen. Rund die Hälfte der Menschen, die 2017 der Rassemblement National ihre Stimme gegeben hätten, seien danach nie wieder an die Wahlurne getreten. Auch scheint für Maréchal Zemmour „der Einzige zu sein, der die Wahlmauer einreißen kann, die sich nach und nach zwischen den verschiedenen Wählergruppen in Frankreich gefestigt hat“.

Stichwahl zwischen Macron und Le Pen momentan wahrscheinlich

Wie den letzten Umfragewerten zur Wahl in Frankreich zu entnehmen ist, liegt Amtsinhaber Emmanuel Macron mit 25 Prozent vorne. Le Pen folgt mit 17 Prozent und Zemmour mit ungefähr 14 Prozent. Die konservative Kandidatin Valérie Pécresse liegt nach der letzten Umfrage bei ungefähr 12 Prozent. Hiernach folgt Jean-Luc Mélenchon, der Kandidat der Linken. Die weiteren grünen, linken und sozialistischen Kandidaten schaffen es, laut Umfragen, derzeit nicht in den zweistelligen Bereich. Diesen Werten folgend, scheint eine Stichwahl zwischen Macron und Le Pen im zweiten Durchgang, wie bereits 2017, derzeit wahrscheinlich.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt