Connect with us

Welt

Russische Truppen in Charkiw eingedrungen

Redaktion

Published

on

Am vierten Tag des Krieges in der Ukraine haben sich die Kämpfe fortgesetzt. Das russische Militär ist mittlerweile in der Millionenstadt Charkiw.

Laut mehreren Berichten sind am Sonntagmorgen russische Truppen in Charkiw, der zweitgrößten Stadt der Ukraine, eingedrungen. „Es gibt einen Durchbruch im Zentrum der Stadt“, teilte die Stadtverwaltung nach Angaben des Onlinemediums „Kyiv Independent“ mit. Es komme zu Straßenkämpfen zwischen ukrainischen und russischen Militäreinheiten, erklärte der Leiter der Regionalverwaltung, Oleh Sinehubow, laut Bericht der „Tagesschau“. Die Bewohner der Stadt wurden aufgerufen, in ihren Häusern und Wohnungen zu bleiben.

Videos aus Charkiw:

Russische Angriffe „aus allen Richtungen“

Unterdessen gehen auch die Kämpfe in den anderen Teilen der Ukraine unverändert weiter. Das ukrainische Militär meldete schwere Angriffe der russischen Armee „aus allen Richtungen“. Für die Verteidigung der Hauptstadt Kiew zieht das Militär weitere Kräfte zusammen. Wie die Vizeverteidigungsministerin Hanna Maliar auf Facebook mitteilte, gehe es vor allem um die Abwehr des russischen Angriffs im Norden und Nordwesten der Stadt.

Laut Bericht der russischen Nachrichtenagentur RIA meldeten die russischen Streitkräfte die „vollständige Blockade“ der südukrainischen Städte Cherson und Berdjansk. Zudem sollen die russischen Truppen bereits die Stadt Henitschesk und einen Flughafen in der Nähe von Cherson eingenommen haben. Auch im Donbass sollen die von Russland unterstützten Separatisten ihren Vormarsch fortgesetzt haben.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt