Connect with us

Gesellschaft

GEZ-Gebühren: Öffentlich-Rechtlichen fehlen 1,5 Milliarden Euro

Avatar

Published

on

Viele Deutsche sind nicht mehr bereit, ihre GEZ-Beiträge zu bezahlen. Mittlerweile geht es um eineinhalb Milliarden Euro Zahlungsrückstände.

Köln. – Die Zahlungsrückstände bei den GEZ-Beiträgen sind inzwischen auf eineinhalb Milliarden Euro angestiegen. Das ergab die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der AfD im Bundestag. Insgesamt handelt es sich um 903 Millionen Euro für 2020 und für die ersten neun Monate 2021 um 596 Millionen. Der Jahresbetrag der Rundfunkgebühren liegt bei etwa 8,1 Milliarden Euro.

Als Grund für die Zahlungsrückstände sieht die AfD die Unzufriedenheit vieler Bürger mit der Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Medien: „Wer heute bei ARD und ZDF reinschaltet, erlebt oft eine Berichterstattung, die nicht das gesamte Meinungsspektrum abbildet, so wie es der Auftrag vorsieht“, erklärte der AfD-Abgeordnete René Springer. Er forderte daher die Rundfunkanstalten dazu auf, kritisch zu hinterfragen, warum es von so vielen Bürgern zu einer Verweigerung des Rundfunkbeitrages kommt.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt