Connect with us

Welt

Ukraine-Konflikt: Putin für „ehrlichen Dialog“ offen

Redaktion

Published

on

Russland ist zur Suche nach „diplomatischen Lösungen bereit“, erklärte Staatschef Wladimir Putin in einer Video-Ansprache. Gleichzeitig betonte er aber auch, die Interessen seines Landes seien „nicht verhandelbar“.

Moskau. – In den vergangenen Tagen hat sich der Ukraine-Konflikt weiter verschärft. Nun hat sich Russlands Präsident Wladimir Putin anlässlich des Tags des Verteidigers des Vaterlandes (russischer Feiertag) am Mittwoch erneut an die Öffentlichkeit gewandt. „Unser Land ist immer offen für einen direkten und ehrlichen Dialog, für die Suche nach diplomatischen Lösungen für die komplexesten Probleme“, betonte Putin und fügte hinzu: „Die Interessen Russlands, die Sicherheit unserer Bürger, sind für uns nicht verhandelbar.“

In seiner Rede lobte er die Gefechtsbereitschaft der russischen Armee. Man werde weiter an hochmodernen Waffensystem, die „Waffen der Zukunft“, kündigte Putin an. Diese sollen das Kampfpotenzial der russischen Streitkräfte deutlich erhöhen.

Außerdem kritisierte Putin, dass Russland bisher keine Garantieren dafür erhalten habe, dass die Sicherheit eines Landes nicht auf Kosten eines anderes gehe.

USA und EU mit neuen Sanktionen

Am Dienstag hatte Putin per Dekret die beiden „Volksrepubliken“ Luhansk und Donezk im Osten der Ukraine anerkannt und „Friedenstruppen“ entsandt. Die USA und die EU kündigten deshalb umgehend neue Sanktionen gegen Russland an (TAGESSTIMME berichtete).


Mehr zum Thema:

DOKUMENTIERT: Der Kreml und die neuen Volksrepubliken

EU kündigt Sanktionen gegen Russland an

Ukraine-Konflikt: FPÖ pocht auf österreichische Neutralität

1 Comment

1 Comment

  1. Avatar

    Glatzi

    24. Februar 2022 at 10:47

    Wie immer, wenn es um Putin und Russland geht, berichten unsere gesteuerten gekauften Medien einseitig.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt