Connect with us

Österreich

FPÖ-Chef Kickl: „Einen echten Freiheitstag gibt es nur ohne Impfzwang“

Redaktion

Published

on

Die bevorstehenden Lockerungen der Corona-Maßnahmen gehen der FPÖ nicht weit genug. Für FPÖ-Chef Kickl ist eine echte Freiheit ist erst erreicht, wenn auch das „Damoklesschwert der Impfpflicht“ aufgehoben wird.

Wien. – Die FPÖ pocht weiterhin auf die Aufhebung der Impfpflicht. „Wahre Freiheit und echte Normalität“ seien erst erreicht, wenn die Impfpflicht ersatzlos gestrichen werde, erklärte FPÖ-Chef Herbert Kickl in einer Pressekonferenz am Mittwoch.

Zwar begrüßte Kickl die bevorstehende Aufhebung zahlreicher Corona-Maßnahmen, warf der Regierung aber gleichzeitig vor, dass sie nur aus Angst die Flucht nach vorne antrete: „„Angst vor der immer größer werdenden Protestbewegung gegen den evidenzbefreiten Corona-Irrsinn und Angst vor der Bloßstellung des von ihr errichteten ‚Tiefen Staats‘ durch den ÖVP-Korruptions-Untersuchungsausschuss.“ Die „Kerkermeister“ der letzten beiden Jahre hätten in einer „Fluchtmutation“ eine Wandlung vollzogen und würden sich jetzt als „Freiheitsbringer“ aufspielen wollen.

Die gesamte Pressekonferenz ansehen:

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt