Connect with us

Welt

USA: T-Mobile kündigt alle ungeimpften Mitarbeiter

Avatar

Published

on

Die Nachricht wendet sich an alle Mitarbeiter mit Ausnahme internationaler Mitarbeiter. Auch für andere Mitarbeiter, etwa Techniker im Außendienst, gibt es Ausnahmen.

Der Telekommunikationskonzern T-Mobile wird alle Mitarbeiter in den USA entlassen, die bis zum 2. April nicht vollständig gegen Covid-19 geimpft sind, wie Reuters berichtet. Demnach wurde das Vorgehen von T-Mobile am Freitag in einer E-Mail des Personalchefs an alle Mitarbeiter angekündigt.

Einige Ausnahmen

„Mitarbeiter, die noch keine Maßnahmen ergriffen haben, um ihre erste Dosis zu erhalten und den Nachweis bis zum 21. Februar hochzuladen, werden in unbezahlten Urlaub geschickt“, heißt es in dem Memo. „Betroffene Mitarbeiter, die sich nicht bis zum 2. April vollständig geimpft haben, werden von T-Mobile getrennt werden.“ Die Nachricht wendet sich an alle Mitarbeiter mit Ausnahme internationaler Mitarbeiter. Zudem gilt die Impfpflicht auch nicht für Techniker im Außendienst und die meisten Einzelhandelsmitarbeiter.

Gegenüber Reuters erklärte T-Mobile USA am Samstag, dass „wir von Büroangestellten (mit begrenzten Ausnahmen für bestimmte Funktionen, Standorte und gesetzlich vorgeschriebene Unterkünfte und Ausnahmen) verlangen, dass sie bis zum 2. April vollständig geimpft sind“. Das Unternehmen fügte hinzu, dass „Büros mit Ausweiskontrolle weiterhin nur für Personen zugänglich sind, die gegen Covid-19 geimpft sind.“

1 Comment

1 Comment

  1. Avatar

    Rudolf Krenn

    1. Februar 2022 at 21:38

    Die Menschen werden von den Konzernen so wie von den Regierungen zur Impfung erpresst, was zeigt, daß es nicht um Gesundheit geht. Darum werden so nebenbei die kleineren Firmen ruiniert, damit sie als Arbeitgeber ausfallen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt