Connect with us

Gesellschaft

„Lambda-Verbot“: Hunderte protestierten gegen Symbolegesetz in Wien

Redaktion

Published

on

In Österreich wurden die Symbole der Identitären verboten. Dagegen regte sich nun auch Protest auf der Straße.

Wien. – Am Samstagnachmittag protestierten die Identitäre Bewegung und die Bürgerbewegung „Die Österreicher“ (DO5) unter dem Motto „Wer gegen uns? Widerstand lässt sich nicht verbieten“ gegen das von der türkis-grünen Bundesregierung beschlossene Symbolverbot. Mehrere Hundert Personen aus unterschiedlichen europäischen Ländern – darunter Frankreich, Dänemark, Deutschland und Ungarn – nahmen an der Demonstration teil.

Offizieller Start der Kundgebung war um 16 Uhr vor der Albertina, danach ging die Demonstration über den Ballhausplatz und das Burgtheater bis zur Freyung. Linksextreme Gegendemonstranten versuchten mehrmals, die Route zu blockieren. Die Polizei sorgte allerdings für einen ruhigen Ablauf ohne größere Zwischenfälle.

Bei der Abschlusskundgebung an der Freyung sprach Identitären-Chef Martin Sellner. Mit der Demonstration habe man gezeigt, dass man sich „nicht verbieten und nicht verbannen“ lassen werde. „Das ist kein Ende, meine Freunde. Die schwarze Fahne ist keine Trauerfahne. Das ist der Schritt in eine neue Epoche des Widerstandes, den ihr gemeinsam mit uns gemacht habt“, rief er den Teilnehmern zu.

Mehr zum Thema:

Neue FREILICH-Studie: Das Symbolverbot in Österreich (29.07.2021)

Drei Fragen an: Jakob Gunacker (DO5) zum Symbolegesetz (08.07.2021)

Wenn Heimatliebe (k)ein Verbrechen sein soll… (08.07.2021)

Kickl zu Lambda-Verbot: „Die ÖVP will alles kriminalisieren“ (07.07.2021)

2 Comments

2 Comments

  1. Avatar

    Aggia

    3. August 2021 at 6:07

    Am besten wäre das ganze Leben zu verbieten, wir würden uns viel ersparen.

  2. Avatar

    SCHWEINEGGER Reiner

    4. August 2021 at 5:19

    Besonders in der EUROPÄISCHEN-UNION wird die DEMOKRATIE von der GRÜNEN-LINKEN-DOMINANZ bis zum Unerträglichen „strapaziert“! Man spricht viel von DEMOKRATIE, weiß aber nicht was DEMORATIE ist und was es braucht demokratisch zu sein!
    So werden gerade von diesen Leuten Länder und Menschen, die gezwungen waren
    den 2ten Weltkrieg zu führen und deren Nachkommen ohne Schuld nach zig- Jahren „in unerträglicher Weise diskriminiert“, wie es nirgends sonst in der Welt sein kann! Es wird Ihnen verboten NAMEN zu nennen oder Symbole zu haben!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt