Connect with us

Deutschland

Sachsen: Waldbrand durch Shisha-Kohle ausgelöst

Redaktion

Published

on

Die verheerenden Waldbrände in Sachsen und Teilen der Böhmischen Schweiz zwingen die Feuerwehr weiterhin zum Einsatz. Nun gibt es entscheidende Hinweise über den Ursprung des Brandes.

Dresden. – Für die Landesvorsitzende der Grünen in Sachsen Marie Müser steht der Ursprung der schrecklichen Waldbrände in der Sächsischen Schweiz fest. „Die Folgen des Klimawandel treffen uns dieser Tage in aller Härte“ schreibt die gebürtige Leipzigerin auf Twitter. Doch diese Erzählung wankt, nachdem BILD-Reporter Thomas F. der Polizei ein Bild zuspielte, auf dem man vier Männer beim Tabakrauchen sieht. Diese vier Araber, nach ersten Vermutungen Iraker, sollen mit ihrer Wasserpfeife zur Bildung der Glutnester beigetragen haben.

Trotz Waldbrandstufe und Feuerverbot

Wenige Stunden hatte es gedauert, bis die Bastei und die umliegenden Wälder in Brand standen. Mehrere Hundert Feuerwehrmänner und ein zweitägiger Einsatz konnten zwar das Feuer beenden, jedoch nicht die jahrhundertealten Bäume retten. Ein Sachschaden von knapp 50.000 Euro wurde berechnet, den Schaden für Natur und Tourismus in der Region kann man nicht veranschlagen. Bei den Wohnungen der vier Männer, die mit dem Foto von Thomas F. identifiziert werden konnten, fanden vergangene Woche Hausdurchsuchen statt. Die Ermittlungen laufen weiter.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt