Connect with us

Gesellschaft

Polizei nahm heuer schon 325 Schlepper fest

Redaktion

Published

on

Die Zahl der festgenommenen Schlepper ist heuer stark angestiegen. Heute Nacht konnten die Sicherheitsbehörden zwei weitere Schlepper im Burgenland stoppen.

Eisenstadt/Wien. – Seit Jahresbeginn hat die Polizei im gesamten Bundesgebiet mehr als 325 Schlepper festgenommen. Das teilte Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) am Donnerstag mit. Zum Vergleich: 2022 wurden im selben Zeitraum 250 Schlepper festgenommen. Die meisten Aufgriffe verzeichnete das Burgenland, das mit gemischten Grenzpatrouillen an der österreichisch-ungarischen Grenze und dem Einsatz von Drohnen eine zentrale Bedeutung im Kampf gegen die Schlepperkriminalität einnimmt. „Die in enger Kooperation mit Ungarn und den Westbalkanstaaten durchgeführten Kontrollen an unseren Grenzen sind eine wichtige Maßnahme im Kampf gegen die organisierte Kriminalität und ihre Hintermänner“, betonte Karner.

Zwei Festnahmen in den frühen Morgenstunden

Erst in den frühen Morgenstunden konnte die Polizei zwei Schlepper festnehmen. Ein 38-jähriger Usbeke versuchte aus Ungarn kommend sieben Afghanen und einen Inder illegal nach Österreich zu bringen. Gleiches versuchte ein österreichischer Staatsbürger mit fünf türkischen und zwei irakischen Staatsangehörigen. Beide Schlepper wurden von den Sicherheitsbehörden gestoppt. „Schlepperei ist eine menschenverachtende Form der organisierten Kriminalität, die auch den Tod von Menschen in Kauf nimmt“, kommentierte Innenminister Karner die beiden Festnahmen.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt