Connect with us

Allgemein

Künstlergilde verleiht Andreas-Gryphius-Ehrenpreis an Jörg Bernig

Redaktion

Published

on

Die Künstlergilde Esslingen verleiht dem Dichter, Erzähler und Essayisten Jörg Bernig für sein Gesamtwerk den Andreas-Gryphius-Ehrenpreis des Jahres 2022.

Seit Anfang der 1990 verlieht die Künstlergilde den Andreas-Gryphius-Preis für Literatur. In diesem Jahr verlieh sie ihn an den Dichter, Erzähler und Essayisten Jörg Bernig.

In der Begründung heißt es:

Jörg Bernig, für den Mitteleuropa und Südosteuropa von jeher Schreib- und Denkorte sind, lässt in seinem Schaffen auf tiefgreifende Weise das Lot auf den Grund dieser historisch auch deutschen Kulturlandschaften hinabsenken.

Er erzählt mit großem Sinn für die Poesie von Landschaften und mit Sinn für Geschichte. Eine anspielungsreiche lyrische Prosa inszeniert einen provozierend ruhigen Erzählfluss, in dem sich, verbunden mit Gegenwärtigem, hintergründige Traumwelten zu einem ästhetischen Ereignis entfalten.

In seinen Essays erweist sich der wache und teilnehmende Beobachter Bernig als Intellektueller, der mit hoher sprachlicher Kompetenz die Oberfläche durchdringt, Verwerfungen und Ungestaltetes, aber auch Heilsames erspürt und die unserer Zeit unterliegenden Schichten zutage fördert.

Seine Gedichte, in denen sich Tiefschürfendes neben Unauffälligem findet, leisten, was bedeutende Dichtung immer leistet: ein Wiedererkennen und Neu- und immer anders Erleben der umgebenden Realität. Seine Gedichte werden zweifelsohne als eine wichtige Stimme in der Geschichte neuer deutscher Lyrik eingehen.


Die Künstlergilde Esslingen wurde 1948 als Selbsthilfeorganisation von Künstlern hauptsächlich der Sparten Literatur, Bildende Kunst und Musik ins Leben gerufen, die in Folge des Zweiten Weltkriegs aus den historischen deutschen Kulturlandschaften Mittel-, Ost- und Südosteuropas vertrieben wurden oder geflüchtet waren.

Heute steht die Künstlergilde Esslingen laut eigenen Angaben allen interessierten und qualifizierten Künstlern offen. Sie versteht sich als Brückenbauer zu ihren (hauptsächlich) östlichen Nachbarn und widmet sich außerdem durch Arbeiten, Ausstellungen und Konzerten der Pflege und Weiterentwicklung besonders des ostdeutschen, aber auch osteuropäischen Kulturgutes. Ihre Aktivitäten dienen dem Zwecke der Völkerverständigung und des künstlerischen wie kulturellen (und teilweise auch wissenschaftlichen) Austausches.


Mehr zum Thema:

Der Dichter Jörg Bernig und das linke Kulturmonopol (22.05.2020)

Kritik an Kulturamtsleitung: Uwe Tellkamp stellt sich hinter Jörg Bernig (29.05.2020)

Jörg Bernig – Was zu sagen ist (12.06.2020)

Fall Jörg Bernig: Entschuldigung für „öffentliche Beschädigung“ (10.09.2020)

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt