Connect with us

Gesellschaft

Zwei Jahre Bewährung: Vergewaltiger kommt mit mildem Urteil davon

Avatar

Published

on

Wieder einmal kam es im Rahmen einer Vergewaltigung zu einem Skandalurteil von deutschen Gerichten: Wegen Freiheitsberaubung und Vergewaltigung wurde Hüseyin T. vom Landgericht Düsseldorf zu einer Bewährungsstrafe samt Zahlung an einen Opferverein verurteilt.

Düsseldorf. – Laut Bericht der „Bild“, ist der Putzmann Hüseyin T. (50) am vergangenen Freitag wegen der Vergewaltigung einer Studentin vom Landgericht in Düsseldorf verurteilt worden. Er hatte im Oktober 2019 die junge Frau nachts nach dem Feiern betrunken auf einer Bank schlafend gefunden. Der in der Nähe als Putzkraft tätige T. weckte sie zunächst und führte sie dann in sein Auto, wo er die hilflose Frau vergewaltigte. Danach sperrte er sie zunächst in sein Auto ein und ging danach zurück zur Arbeit. Erst nach einer Weile habe er sie schließlich herausgelassen.

Wie Bild berichtet, wurde er wegen Vergewaltigung und Freiheitsberaubung zu zwei Jahren Bewährung und einer Zahlung von 1.800 Euro an einen Opferschutz-Verein verurteilt. Die Richterin erklärte auf das Geständnis des Täters empört: „Und dann stellen Sie sich hier auch noch so dar, als wenn Sie sie gerettet hätten. Dabei haben Sie ihr das Schlechteste angetan, das man einer Frau antun kann.“ Dennoch habe sich das Geständnis positiv auf sein Urteil ausgewirkt, weil das noch immer traumatisierte Opfer dadurch nicht erneut vor Gericht aussagen musste.

1 Comment

1 Comment

  1. Avatar

    Oliver Wilkening

    4. Februar 2022 at 22:12

    Und ich habe wegen Beleidigung und Blasphemie drei Jahre auf Bew. plus 1.300 Geldstrafe bekommen. Wäre ich mal Vergewaltiger geworden. Was man mit der „Richterin“ machen sollte, schreibe ich lieber nicht.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt