Connect with us

Kultur

Aufgeblättert: „Die Kehre“ – Postwachstum

Avatar

Published

on

Die Kehre – Zeitschrift für Naturschutz“ hat jüngst ihre siebte Ausgabe vorgelegt. Nachdem mit dem letzten Heft erstmals ein „offenes Heft“ vorgelegt wurde, widmet man sich diesmal wieder einem Schwerpunkt. Diesmal wurde das Thema Postwachstum behandelt. Wir haben reingeschaut.

„Postwachstum“ ist noch immer in Debatten ein Nischenthema, erst recht innerhalb der „rechten“ Diskurse. Dass organische Denker wie Konrad Lorenz oder Arnhold Gehlen bereits vor Jahrzehnten Gedanken zu einem Ende des Wachstums veröffentlicht haben und in jüngerer Zeit Alain de Benoist eine entsprechende Kritik am unendlichen Wachstumsgedanken formulierte, konnte daran nur wenig ändern. Einen neuen Impuls könnte jedoch die neueste Ausgabe der „Kehre“ liefern, die in verschiedenen Beiträgen an die umfangreiche Thematik heranführt.

Insgesamt sieben Artikel widmen sich dem Schwerpunkt, wobei unterschiedliche Aspekte behandelt werden. Der Beitrag „Postwachstumsökonomie“ des bekannten rechten Verlegers Phillip Stein bietet gewissermaßen eine Einführung darin, was wirtschaftlich unter dem Gedanken „Postwachstum“ zu verstehen ist. Der Publizist Benedikt Kaiser widmet sich mit „Kritik des grünen Kapitalismus“ der Entlarvung der Mogelpackung eines „grünen“ Kapitalismus bzw. „Green New Deal“. Zuletzt steht der US-Buchautor und Denker eines Ende des Wachstums, Richard Heinberg, im Gespräch Rede und Antwort.

Ein Portrait des konservativen ökologischen Denkers und Aktivisten Herbert Gruhl sowie ein weiterer Artikel zu dessen postwachstumsbezogene Gedanken bieten Anknüpfungspunkte an einen genuin „rechten“ Bezugspunkt aus Deutschland. Vervollständigt wird die Ausgabe durch einen zweiten Teil einer bereits in der vorherigen Ausgabe gestarteten Serie zum „Ende der Harmonie“ des Herausgebers Jonas Schick und eine, gewissermaßen als Kontrast zu den eher sonstigen eher theoretischen, konkrete Betrachtung zum Thema Postwachstum und Ackerbau. Eine Buchrezension und Kurznachrichten zu aktuellen ökologischen Themen runden die Ausgabe ab.

Ausgabe HIER bestellen.


Beiträge:

Philip Stein
Postwachstumsökonomie, „Decroissance“, „Degrowth“ – oder die Revolution der Genügsamkeit

Benedikt Kaiser
Kritik des grünen Kapitalismus

Im Gespräch mit Richard Heinberg

Joachim Wiessner

Auf verlorenem Posten – Autorenportrait Herbert Gruhl

Jonas Schick

Ein Planet wird geplündet – Postwachstum bei Herbert Gruhl

Jonas Schick

Das Ende der Harmonie (II)

Max Schmid

Ackerbauliches Postwachstum – vorwärts in die Vergangenheit

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt